Objekt 3 von 3
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Sankt Goar: Wohn u. Geschäftshaus, Fußgängerzone, ca. 8% Netto-Mietrendite

Objekt-Nr.: 510
  • verkauft
    Ansicht
  • verkauft
    Ansicht
  • verkauft
    weiterer Straßenverlauf
  • verkauft
    Fußgängerzone Verlauf
  • verkauft
    Gastraum
  • verkauft
    Gastraum Theke
  • verkauft
    Gastraum Teilansicht
  • verkauft
    Gastro-Küche
  • verkauft
    Küche Teilansicht
  • verkauft
    Wohnzimmer  1 OG
  • verkauft
    Wohnzimmer Teilansicht  1 OG
  • verkauft
    Schlafzimmer  1 OG
  • verkauft
    Bad  1 OG
  • verkauft
    Homeoffice  1 OG
  • verkauft
    Küche 2 OG
  • verkauft
    Wohnzimmer 2 OG
  • verkauft
    Dachgeschoßwohnung
  • verkauft
    Ansicht
  • verkauft
    Gewerbefläche ca. 310m² Erdgeschoß
  • verkauft
    1. Obergeschoß
  • verkauft
    2. Obergeschoß
  • verkauft
    Dachgeschoß
  • verkauft
    Lageplan
Ansicht
Ansicht
weiterer Straßenverlauf
Fußgängerzone Verlauf
Gastraum
Gastraum Theke
Gastraum Teilansicht
Gastro-Küche
Küche Teilansicht
Wohnzimmer 1 OG
Wohnzimmer Teilansicht 1 OG
Schlafzimmer 1 OG
Bad 1 OG
Homeoffice 1 OG
Küche 2 OG
Wohnzimmer 2 OG
Dachgeschoßwohnung
Ansicht
Gewerbefläche ca. 310m² Erdgeschoß
1. Obergeschoß
2. Obergeschoß
Dachgeschoß
Lageplan
Schnellkontakt
Zusätzliches Infomaterial
Zusätzliches Infomaterial
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
DE-56329 Sankt Goar
Rhein-Hunsrück-Kreis
Rheinland-Pfalz
Stadtteil:
Stadtmitte, Fußgängerzone
Gebiet:
Stadtzentrum
Preis:
Preis auf Anfrage
Wohnfläche ca.:
280 m²
Grundstück ca.:
316 m²
Zimmeranzahl:
8
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Mehrfamilienhaus
Etagenanzahl:
3
Kubatur:
1.070,21 m³
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
5,5% zzgl. der ges. MwSt
Nutzfläche ca.:
350 m²
Küche:
Einbauküche
Bad:
Dusche, Wanne, Fenster
Anzahl Schlafzimmer:
4
Anzahl Badezimmer:
4
Loggia:
4
Kamin:
ja
Keller:
teil unterkellert
Umgebung:
Apotheke, Bus, Einkaufsmöglichkeit, Hafen
Anzahl der Parkflächen:
1 x Garage
Möbliert:
Teilmöbliert
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2018
Qualität der Ausstattung:
normal
Baujahr:
1964
Bauphase:
Haus fertig gestellt
Mieteinnahmen p.a.:
33.000 €
Verfügbar ab:
SOFORT
Bodenbelag:
Dielen, Fliesen, Laminat, PVC
Zustand:
gepflegt
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Energieausweistyp:
Verbrauchsausweis - gültig vom 14.10.2020 bis 14.10.2030
Energieeffizienz-Klasse:
E
Energieverbrauchs-Kennwert:
175 kWh/(m2*a)
Baujahr laut Energieausweis:
2013
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Renditeobjekt Fußgängerzone St. Goar:

Massiv erbautes Mehrfamilienwohnhaus mit 4 Wohnungen plus Gastronomiebetrieb im Erdgeschoß.

Der Ausbau des Erdgeschosses berücksichtigt eventuelles Hochwasser.

Den Renovierungsbedarf haben wir bei der Wertermittlung schon berücksichtigt. (Fenster erneuern, Dachgeschoßwohnung renovieren, Zugang/Treppe zur DG-Wohnung, Balkonbeläge erneuern, Handläufe an den Balkonen anbringen, Malerarbeiten, etc.)

Als Kapitalanlage ist das Objekt interessant, eine lukrative Rendite von ca. 8% Nettomietrendite ist realisierbar.

Eigenkapital sollte ausreichend vorhanden sein. (keine "Vollfinanzierung)



Ausstattung:
Überblick:

Erdgeschoß mit Gastronomiebetrieb (vermietet) ca. 240m²

- Gastraum ca. 120m²
- Küche 30,3m²
- begehbarer Kühlraum 15,56m²
- Spülküche 11,53m²
- Lagerraum 22m²
- Flur 9,22m²
- Toiletten 12m²
- große Garage, teilweise als Lager genutzt ca. 22m²

Wohnung 1 (1 Etage) ca. 92m²

- Wohnzimmer
- großer Balkon
- Bad mit WC
- Gäste WC
- Diele und Flur
- Abstellraum
- Schlafzimmer
- Homeoffice oder Kinderzimmer

Wohnung 2 im 2 Obergeschoß ca. 81m²

- Wohnzimmer
- Balkon
- Schlafzimmer
- Diele und Flur
- Schlafzimmer
- Küche
- Abstellraum
- Bad

Einzimmerappartement im 2 OG ca. 26m²
- mit Bad und Toilette
- Kochniesche
- Loggia

Wohnung 4 im Dachgeschoß ca. 76m²

- Wohnzimmer
- Schlafzimmer
- Küche
- Bad
- Diele
- Loggia

Hauswirtschaftsraum mit Heizung ca. 6m²

Zustand / Ausstattungsdetails:

- Gaszentralheizung aus 2013 Marke: Buderus
- Dach hälftig neu eingedeckt in 2006
- Dachisolierung: ja
- Bäder / Sanitärinstallation EG, OG 2 OG aus 2010 und 2015
- doppelverglaste Fenster, teilweise einfach verglast
- Internet: zur Zeit über Kabel mit 100 mbit/sec.
- Glasfaseranschluß ist verlegt, daher höhere speed möglich

Renovierungsbedarf:

- die Fenster sollten erneuert werden
- Treppenaufgang zur DG-Wohnung muß renoviert werden
- die Dachgeschosswohnung muß renoviert werden
Lage:
Fußgänerzone in St. Goar, sehr gute Lage.

Sankt Goar (abgekürzt: St. Goar) mit ca. 2800 Einwohnern ist eine Stadt im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz am linken Ufer des Mittelrheins. Sie gehört der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein an.

Bekannt ist Sankt Goar durch seine zentrale Lage im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, das im Juli 2002 in die Liste der Welterbestätten aufgenommen wurde.

Oberhalb der Stadt befindet sich die Ruine Burg Rheinfels, gegenüber liegt die Schwesterstadt Sankt Goarshausen mit den Burgen Katz und Maus.

Der Loreleyfelsen befindet sich in unmittelbarer Nähe der Stadt flussaufwärts auf der anderen Rheinseite.

Geographische Lage:
Sankt Goar liegt im Mittelrheintal, dem engen Durchbruchstal des Rheins durch das Rheinische Schiefergebirge. Das linksrheinische Tal gehört zum Hunsrück, das rechtsrheinische Tal zum Taunus. Die charakteristisch enge Talform entstand erdgeschichtlich durch Tiefenerosion des Flusses in eine sich hebende Scholle.

Die nächsten größeren Städte sind Koblenz, Luftlinie etwa 24 km nördlich und Bingen am Rhein, Luftlinie etwa 25 km südöstlich. Sankt Goar ist durch die Fähre Loreley mit der direkt gegenüber liegenden Schwesterstadt Sankt Goarshausen auf der rechten Rheinseite verbunden. Der Rhein hat hier eine Breite von etwa 250 Metern.

In Sankt Goar mündet der vom Hunsrück kommende Gründelbach in den Rhein.

Verkehr
Straßenverkehr:
Durch St. Goar (Kernstadt) und den Ortsteil Fellen verläuft die Bundesstraße 9. St. Goar ist über die L 213 an die 14 km entfernte A 61 Ludwigshafen-Mönchengladbach, Anschlussstelle 42 Emmelshausen angebunden.

Seit einigen Jahren gibt es Planungen zum Bau einer Mittelrheinbrücke zwischen St. Goar und St. Goarshausen. Sie wäre das erste Brückenbauwerk über den Mittelrhein auf dem rund 100 Kilometer langen Abschnitt zwischen Koblenz und Wiesbaden.

Fahrradverkehr:
Sankt Goar ist an den Rheinradweg angeschlossen, welcher als eine der europäischen EuroVelo-Routen von der Quelle bis zur Mündung des Rheins verläuft.

Schienenverkehr:
Bahnhof Sankt Goar, Beschriftung am Bahnhofsgebäude

Der Bahnhof von Sankt Goar liegt an der linken Rheinstrecke „Frankfurt – Mainz – Bingen – Koblenz – Köln“ (DB-Kursbuch-Nr. 471) und ist nicht mehr personenbesetzt. Der Fahrkartenverkauf erfolgt nur noch über SB-Automaten. Bedient wird der Bahnhof tagsüber stündlich von der Mittelrheinbahn (Köln–Mainz).

Schiffsverkehr:
Sankt Goar besitzt direkt am Rhein Anlegestellen verschiedener Rheinschifffahrtslinien, unter anderem der Köln-Düsseldorfer-Rheinschifffahrt. Die Personen- und Autofähre „Loreley VI“ verbindet das linksrheinische Sankt Goar mit der rechtsrheinischen Schwesterstadt Sankt Goarshausen. Der Stadthafen „Rheinfelshafen“ von St. Goar liegt direkt unterhalb der Ruine Burg Rheinfels.

Der Hafen bietet seit 1994 eine Marina für Freizeitschiffe bis zu 15 m Länge. Ein weiterer Hafen, der Yachthafen „Hunt“, befindet sich weiter nördlich im Stadtteil Fellen.

Tourismus
St. Goar profitiert durch seine zentrale Lage im UNESCO-Weltkulturerbe „Oberes Mittelrheintal“ und durch seine Nähe zum Loreleyfelsen stark vom Tourismus.

Zahlreiche Anbieter von Unterkünften und Gastronomiebetriebe werben um ein nationales und internationales Touristenpublikum. Im Stadtteil „An der Loreley“ befindet sich ein direkt am Rhein liegender Campingplatz und im Tal der Loreley unterhalb der Burg Rheinfels liegt die Loreley-Jugendherberge.

Sonstiges:
Zu der Immobilie ist zu beachten:

Die Immobilie wurde sowohl privat als auch geschäftlich ausschließlich von den Eigentümern genutzt, das heißt der Käufer übernimmt eine komplett leerstehende Immobilie.

Der Sanierungsbedarf beträgt ca. 30.000,-€

Für den Bereich Gastronomie als auch für 2 Wohnungen ist bereits ein Interessent vorhanden, der langfristig mieten möchte.

Kaufpreis inkl. Nebenkosten ca. 290.000,- € zuzüglich Renovierungskosten, ergibt einen Kapitalaufwand in Höhe von ca. 320.000,- €

Für den Wohnraum können Sie davon ausgehen dass je m² ca. 6,00 € bis ca. 6,50 € Kaltmiete realisierbar sind.

Die Immobilie ist, auch auf Grund der guten Lage, für Investoren interessant, eine Nettomietrendite (nach Renovierung und Vermietung) in Höhe von ca. 8% ist realisierbar.

Anmerkung:
Haftungsausschluss:
Die von HAAS-Consulting gemachten Angaben beruhen ausschließlich auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann von HAAS-Consulting keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden.

HAAS-Consulting übernimmt deshalb keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen HAAS-Consulting, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens von HAAS-Consulting kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

HAAS-Consulting behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin.
Durch die weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie Ihre Kenntnisnahme unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen und Ihr Einverständnis. Die Regelungen zur Widerrufsbelehrung und die Datenschutzvereinbarung haben Sie eingesehen.
Ihr Ansprechpartner
 


HAAS-Consulting
Telefon: + 49 (0)6785 - 2 490 626
Mobil: WhatsApp + 49 (0)172 9906785

Zurück zur Übersicht