Objekt 1 von 18
Nächstes Objekt
Zurück zur Übersicht

Strohn: Freistehendes Einfamilienhaus in schöner und ruhiger Lage

Objekt-Nr.: 498
  • Top Gelegenheit
    Freistehendes Einfamilienhaus mit Garagen
  • Top Gelegenheit
    Überdachter Hauseingang
  • Top Gelegenheit
    Schöner Eingangsbereich
  • Top Gelegenheit
    Helles Wohnzimmer
  • Top Gelegenheit
    Wohnzimmer
  • Top Gelegenheit
    Esszimmer mit viel Licht
  • Top Gelegenheit
    Esszimmer
  • Top Gelegenheit
    Kaminofen
  • Top Gelegenheit
    Ofenbefeuerung im Flur
  • Top Gelegenheit
    Schlafzimmer
  • Top Gelegenheit
    Küche
  • Top Gelegenheit
    Gäste WC
  • Top Gelegenheit
    Diele OG
  • Top Gelegenheit
    Kinderzimmer 1
  • Top Gelegenheit
    Kinderzimmer 2
  • Top Gelegenheit
    Badezimmer
  • Top Gelegenheit
    Dusche und Badewanne
  • Top Gelegenheit
    Große Garage im Haus
  • Top Gelegenheit
    Heizung
  • Top Gelegenheit
    Kellerraum 1
  • Top Gelegenheit
    Kellerraum 2
  • Top Gelegenheit
    Haus im Grünen
  • Top Gelegenheit
    Garagen und Garten
  • Top Gelegenheit
    Zusätzlicher Bauplatz
Freistehendes Einfamilienhaus mit Garagen
Überdachter Hauseingang
Schöner Eingangsbereich
Helles Wohnzimmer
Wohnzimmer
Esszimmer mit viel Licht
Esszimmer
Kaminofen
Ofenbefeuerung im Flur
Schlafzimmer
Küche
Gäste WC
Diele OG
Kinderzimmer 1
Kinderzimmer 2
Badezimmer
Dusche und Badewanne
Große Garage im Haus
Heizung
Kellerraum 1
Kellerraum 2
Haus im Grünen
Garagen und Garten
Zusätzlicher Bauplatz
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
DE-54558 Strohn
Vulkaneifel
Rheinland-Pfalz
Gebiet:
Wohngebiet
Preis:
295.000 €
Wohnfläche ca.:
150 m²
Grundstück ca.:
3.300 m²
Zimmeranzahl:
5
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Einfamilienhaus
Etagenanzahl:
2
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
mit Provision
Nutzfläche ca.:
100 m²
Küche:
Einbauküche
Bad:
Dusche
Anzahl Schlafzimmer:
3
Anzahl Badezimmer:
1
Terrasse:
2
Gäste-WC:
ja
Garten:
ja
Nichtraucher:
ja
Kamin:
ja
Keller:
voll unterkellert
Als Ferienhaus geeignet:
ja
Anzahl der Parkflächen:
4 x Außenstellplatz; 3 x Garage
Ausblick:
Fernblick
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2017
Qualität der Ausstattung:
gehoben
Baujahr:
1969
Bauphase:
Haus fertig gestellt
Verfügbar ab:
sofort
Bodenbelag:
Fliesen, Marmor, Parkett, PVC, Teppichboden
Zustand:
gepflegt
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Öl
Energieausweistyp:
Verbrauchsausweis
Energieeffizienz-Klasse:
E
Energieverbrauchs-Kennwert:
140 kWh/(m2*a)
Energieverb. Warmwasser enthalten:
ja
Baujahr laut Energieausweis:
1969
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Dieses freistehende Einfamilienhaus wurde 1969 gebaut und immer wieder restauriert und modernisiert.
Von 2002 bis 2017 wurde dann durch umfangreiche Investitionen ein modernisiertes Einfamilienhaus daraus.

Das Haus ist freistehend und bietet Ihnen in ruhiger idyllischer Lage ein komfortables Wohnen.

Der eigene sehr gepflegte Garten oder der Terrassen Bereich geben Ihnen Gelegenheit schöne Sonnenstunden im Grünen zu verbringen oder die Ruhe als Entspannung vom Alltagsstress zu genießen.

Hier können Sie sich den ganzen Tag von der Sonne verwöhnen und ihre Seele baumeln lassen.

Das Grundstück hat 3300 qm, ein separates Gartenhäuschen, 3 Garagen und sorgt durch 4 Stellplätze dafür, dass auch Ihr Besuch sich direkt willkommen fühlt.

Da ein Teil des Grundstücks die Chance eines zusätzlichen Bauplatzes bietet, stehen Ihnen hier weitere tolle Möglichkeiten zur Verfügung.

In 2002 wurde das Dach komplett neu eingedeckt, mit glasierten Tonziegeln.

In 2002 neue Dachrinne, neue Fallrohre und neue Schneefanggitter.

In 2002 neue Buderus Heizung mit Warmwasserversorgung.

In 2011 neuer hochwertiger Boden aus Schiffsboden-Parkett.

In 2011 neue Ofenbank vom Schreiner angepasst.

In 2014 neue Terrasse.

In 2014 Fenster neu gestrichen.

In 2014 neuer Brennermotor für die Heizung.

In 2014 Wetterseite der Fassade mit 10 cm Dämmplatten neu gedämmt

In 2014 komplett neuer Außenanstrich.

In 2017 neue Armaturen im Badezimmer


Ein Kaminofen im Esszimmer verwöhnt Sie mit wohltuender Wärme und hilft Ihnen zusätzlich das Haus besonders günstig zu Heizen.

Die Bodenbeläge sind Eiche-Parkett, Schiffsboden-Parkett, Marmor, Fliesen und Linoleum.

Die großen doppelt verglasten Kunststofffenster bieten lichtdurchflutete Räume und fördern so auch im Winter das gute Gemüt.

Das Haus ist unterkellert und bietet Ihnen im Keller eine Garage mit direktem Hauszugang.
Sollten Ihnen aber die beiden äußeren Garagen genügen, so können Sie die innere Garage auch sehr gut
als große Werkstatt nutzen.


Ein hochwertiges Anwesen für Menschen, die Wert auf komfortables Wohnen in ruhiger idyllischer Lage legen.
Ausstattung:
Kellergeschoss:

Heizungsraum
Tankraum
Flur
2 Kellerräume
Garage mit direktem Zugang zum Haus


Erdgeschoss:

Diele
Wohnzimmer
Esszimmer mit Kaminofen
Küche
Schlafzimmer
Gäste WC

Garten
Zusätzlicher Bauplatz
2 Terrassen
Gartenhäuschen
Schuppen
Gewächshaus
2 Garagen
4 Stellplätze


1. Obergeschoss:

Diele
Kinderzimmer 1
Kinderzimmer 2
Badezimmer mit Badewanne, Dusche, WC, Waschbecken, Tageslichtfenster
Abstellraum 1
Abstellraum 2

Ein optimales Objekt für Menschen, welche die Chance nutzen wollen, komfortabel und ruhig im eigenen freistehenden Haus zu leben.
Lage:
Das frei stehende Haus liegt in ruhiger und idyllischer Lage und bietet viel Blick ins Grüne. Hier haben Sie viel Ruhe um sich vom stressigen Alltag wieder zu erholen.

Strohn (513 Einwohner) ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz und liegt südlich von Gillenfeld und des Pulvermaars.

Durch Strohn fließt der Alfbach und die Ortsgemeinde gehört zum Landkreis Daun.
Zur Gemeinde Strohn gehören die Weiler und Wohnplätze Altheck, Buchholz, Dornheck, Herrenbüsch, Sprink, Tannenhof und Trautzberg.

Die Umgebung des Ortes ist durch den Vulkanismus der Eifel geprägt.
Besonders hervorzuheben sind das Strohner Märchen, ein kleines Maar, das kurz vor der endgültigen Verlandung steht. Es entstand vor ca. 8100 Jahren bei einem seitlichen Ausbruch des Römerbergs, eines Schlackenvulkans. Zusammen mit dem Pulvermaar und dem Römerberg bildet es ein Naturschutzgebiet (1984 unter Schutz gestellt).


Lavabombe bei Strohn

Im Ort selbst liegt eine Lavabombe, eine durch vulkanische Aktivität geformte Basaltkugel. Sie hat einen Durchmesser von etwa fünf Metern und ein Gewicht von über 120 Tonnen. Sie entstand nicht aus einem einmaligen Auswurf sondern durch mehrmaliges Hochschleudern aus dem und wieder Hineinrutschen in den Krater, wobei sie Lava und Schlackenteile aufnahm, bis sie dann in dem Kraterrand stecken blieb und endgültig abkühlte. Sie löste sich 1969 bei Steinbruch-Sprengungen aus dem Vulkankegel und wurde im Winter 1980/81 mittels einer Eisenplatte über die feste Schneedecke mit einer Planierraupe in den Ortskern befördert.
Strohn ist ein sehr alter Ort. Im Jahre 1193 wird der Ort unter dem Namen „Struna“ erstmals urkundlich erwähnt, als Kaiser Heinrich VI. dem Abt Absalon von Springiersbach den Besitz von Äckern und Wiesen in Strohn bestätigt. In Strohn wurde Hochgericht gehalten.

Das Erlebnismuseum Vulkanhaus hat überörtliche Bedeutung. Es sind sieben ausgeschilderte Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 60 km vorhanden. Ebenso gibt es viele ausgewiesene Nordic-Walking-Strecken rund um Strohn.

Als Ergänzung zum Vulkanhaus in Strohn ist Ende September 2007 der neue Vulkanerlebnispfad, mit einem Rundgang von ca. 4,5 km, in einem landschaftlich reizvollen Tal, der „Strohner Schweiz“ fertiggestellt worden.


Strohner Schweiz

„Strohner Schweiz“ wird das Durchbruchstal des Alfbaches bei Strohn wegen der steil abfallenden Hänge und wildromantischen Landschaft genannt.
Die stete Kraft des Wassers schuf die Strohner Schweiz
Entlang des längsten Lavastroms der Eifel zeigt sich in der Strohner Schweiz die stete Kraft des Wassers, das über Jahrtausende hinweg den härtesten Lavastrom besiegt hat. Im Laufe von rund 12000 Jahren hat sich die Alf einen tiefen Einschnitt in den Basaltstrom des Vulkans “Wartgesberg” gegraben und so sein altes Bett zurückerobert.
Wundervolle Landschaften sowie einzigartige Aussichten und Eindrücke versetzen Sie in eine Zeit vor 12000
Jahren.


Schalkenmehren

Nur 12 km von Strohn entfernt liegt Schalkenmehren.
Schalkenmehren ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Daun an. Schalkenmehren ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.
Die Gemeinde Schalkenmehren liegt in der Vulkaneifel rund 4 km (Luftlinie) südsüdöstlich von Daun am Nordostfuß des Hohen List.
Mehrere Vulkanseen, wie das Schalkenmehrener Maar, das Weinfelder Maar und das Gemündener Maar, liegen ebenso auf der Gemarkung wie das Skigebiet (mit Lift) am Mäuseberg.
Das Schalkenmehrener Maar ist ein beliebter Badesee.


Schalkenmehrener Maar

Nur 12 km entfernt von Strohn liegt das Schalkenmehrener Maar.
Das Schalkenmehrener Maar ist ein Maar rund drei Kilometer südöstlich der Stadt Daun in der Eifel. Unmittelbar angrenzend liegt die Ortschaft Schalkenmehren.
Es gehört zu den Dauner Maaren (bzw. zur Dauner (Maar)-Gruppe) und ist ein Doppelmaar, bestehend aus dem westlichen Maarsee und dem östlichen Trockenmaar.
Beide entstanden vor rund 10.500 Jahren nach einer vulkanischen Dampfexplosion.
Der See im westlichen Teil des Maars schwankt im Durchmesser zwischen 500 und 575 m und ist bis zu 21 m tief.
Die Höhe des Maares beträgt 420,8 m ü. NHN (mittlerer Wasserspiegel).
Es füllt den jüngeren der beiden Maarkessel. Der östliche Teil des Maars wird von einem Hochmoor eingenommen.
In der Badesaison (Mai bis September) lohnt sich ein Besuch des Naturfreibades Schalkenmehrener Maar.
Hier finden Wasserfreunde die gewünschte Abkühlung an heißen Sommertagen.


Gemündener Maar

Das Gemündener Maar ist das nördlichste der drei Dauner Maare, in unmittelbarer Nähe des Dauner Ortsteils Gemünden und ca. 1,5 km südlich von Daun in der Eifel gelegen. Der Maarsee ist rund 325 m lang, 300 m breit und maximal 38 m tief.
Kommt man zu Fuß vom Weinfelder Maar über den Eifelsteig, so öffnet sich der Blick von oben auf das 150 Meter tiefer liegende Maar - eine atemberaubende Szenerie in Dunkelblau und frischem Grün. Im Herbst scheint der Wald bunt zu leuchten, zwischen Laub und Holz gedeihen faszinierende Pilze.
Mit etwa 7 Hektar Wasserfläche ist das Gemündener Maar das kleinste der drei berühmten Eifel-Augen.
Außerdem ist es mit 416 Meter üNN am tiefsten in die vulkanische Landschaft rund um Daun eingebettet.
Tief lässt das klare Wasser blicken, doch bis zum Grund auf 39 Meter reicht es nicht.
Dafür bietet der Aussichtspunkt Dronketurm, der nach Adolf Dronke, dem Gründer des Eifelvereins, benannt ist, einen einzigartigen Blick sowohl aufs Gemündener Maar als auch auf das benachbarte Weinfelder Maar.
Auf der Maarschaukel kann man das Maar von oben bewundern und dabei die Beine baumeln lassen.
Angeln und Bootfahren gehören zu den Wassersportarten, die im Sommer am Gemündener Maar Spaß und Freude bringen.
Aber auch Schwimmer kommen auf ihre Kosten. Baden ist im Maar erlaubt und wer mutig ist, darf im Freibad kopfüber eintauchen, sogar von einem Sprungturm, der bis 7,5 m hoch ist. Erholen kann man sich Sie sich auf den ausreichenden Liegeflächen und planschen können Sie mit Ihrem Kind im Nichtschwimmerbecken.


Weinfelder Maar

Zwischen dem Gemündener Maar und dem Schalkenmehrener Maar liegt das Weinfelder Maar mit seinem Heilklima.
Es ist das höchstgelegene und zugleich mit 51m tiefste Maar der drei Dauner Maare
Flächenmäßig ist es mit seinen 17ha kleiner als das Schalkenmehrener Maar und größer als das Gemündener Maar.
Die einzigartige Flora und Fauna des Weinfelder Maares, welches bisweilen türkis schimmert, ist unter Naturschutz gestellt.
Das heißt, hier ist Baden nicht erlaubt, aber auf den Wanderwegen kann man das Weinfelder Maar auch erleben.


Skigebiet Mäuseberg

Das Skigebiet Mäuseberg - Daun befindet sich im Landkreis Vulkaneifel. Zum Skifahren und Snowboarden stehen 0,5 km Pisten zur Verfügung.
Das Wintersportgebiet liegt auf einer Höhe von 465 bis 550 m.
Der Mäuseberg ist ein kleines Skigebiet inmitten der schönen Vulkaneifel.
Es ist direkt umgeben von den bekannten „Dauner Maaren“.
Das Skizentrum liegt etwa 2 Kilometer entfernt von dem gemütlichen Eifelstädtchen Daun und wird vom Ski-Club Daun betrieben.
Zum Skifahren und Snowboarden steht eine leichte Piste zur Verfügung.
Das Skigebiet Mäuseberg ist mit Doppelschlepplift, Flutlichtanlage, eigener Pistenraupe und Skihütte gut ausgestattet und erfreut sich großer Beliebtheit in der Region.
Dafür sorgen auch der Rodelhang und die zahlreichen Langlaufloipen und Winterwanderwege durch die bezaubernde Landschaft der Vulkaneifel.


Der Lieserpfad

Der Lieserpfad von Daun nach Wittlich ist wohl die schönste Streckenwanderung der Eifel.
Die Strecke ist enorm abwechslungsreich, teils schmale Wege am Hang, teils breitere Wege durch den Wald.


Pulvermaar

Nur ca. 5 km entfernt von Strohn liegt das Pulvermaar.
Das Pulvermaar ist ein mit Wasser gefülltes Maar und liegt südöstlich von Daun in Rheinland-Pfalz. Es gehört neben dem Holzmaar zu den Gillenfelder Maaren.
Das Pulvermaar ist eines der wenigen Maare, in welchem das Schwimmen/Baden erlaubt ist.
Ein schön angelegtes Natur- Freibad lädt dazu ein. Zwischen Mai und Oktober ist das Freibad geöffnet.
Zwar braucht das Maar seiner Tiefe wegen im Frühjahr änger als mancher flache Tümpel, bis das Oberflächenwasser warm wird,
dafür ist es aber selbst im heißesten Sommer immer angenehm kühl!
Und im September, wenn anderswo schon die kühle Brise naht, ist es am Maar unter den schützenden Bäumen noch angenehm mild.
Das Wasser des nährstoffarmen Sees ist sehr klar.
Wer will, kann mühelos Fische bis in mehrere Meter Wassertiefe erkennen.
Mit Schnorchel und Brille tun sich ungeahnte Blicke in die Tiefe des Vulkans auf.
Das Pulvermaar ist das größte "Auge der Eifel".
Wie ein echtes Auge ist es so klar, dass das Licht bis in große Tiefen fällt - ein herrliches Badegewässer!


Gillenfeld

Gillenfeld ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Daun an.
Gillenfeld ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und gemäß Landesplanung als Grundzentrum ausgewiesen. Der Ort liegt in der Vulkaneifel mit einem Vulkansee, dem Pulvermaar.
Durch Gillenfeld führt der Maare-Mosel-Radweg auf der Trasse der ehemaligen Eisenbahnstrecke von Wittlich nach Daun.


Maare-Mosel-Radweg

Der Maare-Mosel-Radweg ist ein Radwanderweg, der Daun in der Vulkaneifel über die ehemaligen Bahnnebenstrecken Daun–Wengerohr und Wengerohr–Bernkastel-Kues mit dem Moseltal verbindet. Auf der alten Bahntrasse geht es mit höchstens 3 % Steigung über Viadukte, Brücken, durch Tunnels und die Eifelwälder hinunter ins Moseltal.
Der vom Vulkanismus und den Maaren geprägte Teil der Eifel wird abgelöst von der Kulturlandschaft des Weinbaus an der Mosel, die bei der Ortschaft Lieser erreicht wird. Auf der restlichen Strecke bis Bernkastel-Kues folgt die Route dem Mosel-Radweg.
Teilweise folgt die Streckenführung dem Lauf der Mosel-Nebenflüsse Alf und Lieser.
Die durchgehend asphaltierte Strecke ist für Freizeitradler und Familien mit Kindern geeignet.
Die langen Gefällestrecken verlangen von Inlineskatern eine gewisse Übung. Auch in umgekehrter Richtung beträgt die maximale Steigung maximal 3 %.
Die Strecke Daun–Moseltal ist in beide Richtungen einheitlich mit dem Radweg-Logo gekennzeichnet. Zwischen Daun und Gillenfeld ist ein fast ebener, ca. 11 km langer Kinderradweg entstanden.
Noch mehr über Land und Leute ist auf den Raderlebnisschleifen, die von der Hauptroute abzweigen, zu erfahren.
Zusammen mit der Mineralquellen-Route verbindet der Maare-Mosel-Radweg die Flüsse Ahr und Mosel über eine Radroute mit nur moderaten Steigungen


Entfernungen:

Gillenfeld 3 km

Mehren 11 km

Hasborn 8 km

Daun 17 km

Wittlich 19 km

Trier 56 km

Bitburg 52 km
Sonstiges:
Besichtigungstermine:

Nur schriftliche Anfragen mit vollständiger Angabe der Absenderdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-mail-Adresse) werden bearbeitet.

Nach Eingang Ihrer E-mail-Anfrage erhalten Sie das vollständige Exposé sowie mehrere Terminvorschläge zur Besichtigung von uns via E-mail übermittelt.
Provision:
Bei An- und Verkauf von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten errechnet sich die Provision aus dem erzielten Gesamtkaufpreis und aus allem damit in Verbindung stehenden Nebenleistungen und beträgt vom Käufer 5% zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Sollte die Provisionssumme, bei geringwertigen Immobilien, nicht die Höhe von mindestens 3.750,-€ erreichen, gilt als Mindestprovision 3.750,-€ inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer als vereinbart.
Anmerkung:
Die von uns gemachten Angaben beruhen ausschließlich auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann von HAAS-Consulting keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden.

Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten.

Bemerkung:

Im Regelfall führen wir Immobilien-Besichtigungen mit Kaufinteressenten als Einzeltermine durch.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin.

Durch die weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie Ihre Kenntnisnahme unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen und Ihr Einverständnis. Die Regelungen zur Widerrufsbelehrung haben Sie eingesehen.
 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen Finanzierungsexperten von namhaften Häusern wie der Sparkasse, Sparda Bank, DSL-Bank, Deutschen Bank und anderen Banken im ges. Gebiet von Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Auch bei der Beantragung von Fördermitteln sind wir Ihnen gerne behilflich.
Ihr Ansprechpartner
 


HAAS-Consulting
Telefon: 06785 - 2 490 626

Zurück zur Übersicht