Objekt 7 von 21
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Idar-Oberstein: großes Einfamilienhaus mit Büro und ehem. Gewerberäumen im Herzen Obersteins

Objekt-Nr.: 441
  • 200m² Wohnfl.
    Ansicht Anwesen mit 2 verbundenen Haushälften
  • 200m² Wohnfl.
    Frontalansicht
  • 200m² Wohnfl.
    Ansicht Anbau aus 1986
  • 200m² Wohnfl.
    Strassenverlauf
  • 200m² Wohnfl.
    Wohnzimmer 1
  • 200m² Wohnfl.
    Teilansicht Wohnzimmer 1
  • 200m² Wohnfl.
    Treppenhaus
  • 200m² Wohnfl.
    Küche
  • 200m² Wohnfl.
    Homeoffice
  • 200m² Wohnfl.
    Hauswirtschaftsraum
  • 200m² Wohnfl.
    Bad Obergeschoss
  • 200m² Wohnfl.
    Kinderzimmer
  • 200m² Wohnfl.
    Elternschlafzimmer
  • 200m² Wohnfl.
    Ankleidezimmer
  • 200m² Wohnfl.
    Wohnstudio 36m²
  • 200m² Wohnfl.
    Wohnstudio, Teilansicht
  • 200m² Wohnfl.
    Wohnstudio Kamin mit Grillrost
  • 200m² Wohnfl.
    überdachte Terrasse
  • 200m² Wohnfl.
    Werstatt / Holzschnitzerei
  • 200m² Wohnfl.
    Werkstatt, Teilansicht
  • 200m² Wohnfl.
    Werkstattraum 3
  • 200m² Wohnfl.
    Keller, Lagerraum
  • 200m² Wohnfl.
    Buderus-Ölheizung
  • 200m² Wohnfl.
    Flurkarte Ritterstr. 5
  • 200m² Wohnfl.
    Liegenschaftskarte
  • 200m² Wohnfl.
    Bauplan Frontansicht
  • 200m² Wohnfl.
    Schnitt
  • 200m² Wohnfl.
    Schnitt Anbau
  • 200m² Wohnfl.
    Grundriss EG
  • 200m² Wohnfl.
    Grundriss 1 OG
  • 200m² Wohnfl.
    Grundriss Dachgeschoss
Ansicht Anwesen mit 2 verbundenen Haushälften
Frontalansicht
Ansicht Anbau aus 1986
Strassenverlauf
Wohnzimmer 1
Teilansicht Wohnzimmer 1
Treppenhaus
Küche
Homeoffice
Hauswirtschaftsraum
Bad Obergeschoss
Kinderzimmer
Elternschlafzimmer
Ankleidezimmer
Wohnstudio 36m²
Wohnstudio, Teilansicht
Wohnstudio Kamin mit Grillrost
überdachte Terrasse
Werstatt / Holzschnitzerei
Werkstatt, Teilansicht
Werkstattraum 3
Keller, Lagerraum
Buderus-Ölheizung
Flurkarte Ritterstr. 5
Liegenschaftskarte
Bauplan Frontansicht
Schnitt
Schnitt Anbau
Grundriss EG
Grundriss 1 OG
Grundriss Dachgeschoss
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
Ritterstraße 5
DE-55743 Idar-Oberstein
Birkenfeld
Rheinland-Pfalz
Stadtteil:
Oberstein
Gebiet:
Mischgebiet
Preis:
148.000 €
Wohnfläche ca.:
196 m²
Grundstück ca.:
350 m²
Zimmeranzahl:
10
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Einfamilienhaus
Etagenanzahl:
3
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
5% zzgl. der ges. MwSt.
Nutzfläche ca.:
125 m²
Küche:
Einbauküche
Bad:
Wanne
Anzahl Schlafzimmer:
4
Anzahl Badezimmer:
2
Terrasse:
1
Gäste-WC:
ja
Nichtraucher:
ja
Dachboden:
ja
Kamin:
ja
Keller:
teil unterkellert
Umgebung:
Bahnhof
Anzahl der Parkflächen:
2 x Außenstellplatz; 2 x Garage
Möbliert:
ja
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2017
Qualität der Ausstattung:
gehoben
Baujahr:
1984
Bauphase:
Haus fertig gestellt
Verfügbar ab:
sofort
Bodenbelag:
Parkett
Zustand:
gepflegt
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Öl
Energieausweistyp:
Bedarfsausweis
Energieeffizienz-Klasse:
D
Endenergiebedarf:
118,70 kWh/(m2*a)
Baujahr laut Energieausweis:
2007
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Großes Einfamilienhaus mit ca. 200m² Wohnfläche, zusätzlich Gewerberäume für Atelier, Werkstatt, Hobby, Büros, etc..

Topp gepflegtes Anwesen, keine Schäden, außer Malerarbeiten keinerlei Renovierungsbedarf.

Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Auf Wunsch können alle Möbel kostenfrei übernommen werden.
Ausstattung/Zubehör:
Haupthaus komplett saniert, mit Anbau aus 1984.
Hochwertige Ausstattung, auf 3 Etagen, unterkellert mit ausgebauten Kellerräumen zur geschäftlichen oder privaten Nutzung.
2 Garagen
1 Terrasse
2-3 Stellplätze

Ausstattungsdetails:

- letzte Modernisierung in 2017
- doppelverglaste Isofenster
- neue Sanitärinstallation aus 2005
- 2 Bäder
- 1 Gäste WC
- Buderus Ölzentralheizung
- Bauart: massiv
- Dacheindeckung Naturschiefer mit Dachisolation
- hochwertige Materialien
- voll ausgebauter Keller
- Bodenbeläge: Laminat, Parkett, Fliesen
- 8 Zimmer mit ca. 35m² großem Wohnstudio
- zentrale Lage, dennoch ruhig
Lage Haus/Grundstück:
Im Zentrum des Stadtteils Oberstein, trotzdem ruhig. Nur ca. 10 Gehminuten bis zum Bahnhof oder zur Fußgängerzone.

Idar-Oberstein, mit ca. 30.000 Einwohnern und 13 Stadtteilen, liegt am südlichen Rand des Hunsrücks beiderseits der Nahe.

Größere Städte in der näheren Umgebung sind Trier (ca. 50 Kilometer westlich), Bad Kreuznach (ca. 30 Kilometer nordöstlich) und Kaiserslautern (ca. 60 Kilometer südöstlich).

Wirtschaftsgeschichte:

Die Orte Idar und Oberstein entwickelten sich ab der Mitte des 19. Jahrhunderts neben Pforzheim, Hanau und Schwäbisch Gmünd zu einem der vier wichtigsten Schmuckzentren Deutschlands. Aufgrund der natürlichen Vorkommen an Achaten, Jaspis und anderen Edelsteinen waren in Idar und Oberstein schon früh die Berufe des Achatschleifers und später auch des Achatbohrers entstanden. Als Folge siedelten sich um 1660 Goldschmiede in der Region an, denn durch das Fassen der Achatwaren konnten deren Absatzmöglichkeiten gesteigert werden. Die Goldschmiede siedelten sich hauptsächlich am Obersteiner Naheufer an, die Achatschleifer hingegen am Idarbach wegen der besseren Wasserverhältnisse zum Betreiben der Schleifsteine. Die Nahe führte nämlich regelmäßig Hochwasser und hätte die Schleifmühlen überschwemmt. Für die Goldschmiede war die Nahe jedoch ideal, da sie für viele Arbeitsvorgänge Wasser brauchten. Deshalb lagen auch alle frühen Fabrikgründungen am Obersteiner Naheufer.

Um die Mitte des 18. Jahrhunderts erschöpften sich die regionalen Achatvorkommen. In Idar verarbeitete man von da an brasilianischen Achat, in Oberstein fand eine Entwicklung zur reinen Metallwarenherstellung hin statt, und das Goldschmiedehandwerk emanzipierte sich von der Achatschleiferei. Dies führte in Oberstein Ende des 19. Jahrhunderts zur Gründung zahlreicher Uhrkettenfabriken, die zu einem weltweit bedeutenden Industriezweig wurden. Mit dem Aufkommen der Armbanduhr während des Ersten Weltkriegs wurde die Produktion mehr und mehr auf Modeschmuck umgestellt. Die großen Namen waren z. B. Jakob Bengel, Klein & Quenzer, Ziemer & Söhne, Carl August Haupt, Gebrüder Stern, Gottlieb & Wagner, Carl Maurer Sohn, Walter Fischer, Ernst Schindler – Prägenanstalt – u. v. m. Mit dem Aufkommen verschärfter Umweltauflagen und der Konkurrenz aus Billiglohnländern in den 1970er Jahren wurde die Lage für die Modeschmuckfabriken immer schwieriger. Doch noch heute gibt es in Idar-Oberstein einige Schmuckfabriken aus der Gründerzeit. Im Industriedenkmal Jakob Bengel hat sich sogar eine Schmuckfabrik im Originalzustand erhalten, die zu besichtigen ist. Der Stadtteil Idar war und ist teilweise noch heute der Welthandelsplatz für Edelsteine neben Antwerpen und Amsterdam, deren Schwerpunkt jedoch im Diamantenhandel liegt. In der Blütezeit waren für die Idarer Diamantschleifereien rund 7.000 Diamantschleifer beschäftigt, sowie etliche Tausend Achat- und Schmucksteinschleifer.

Sport und Freizeit

Bikerpark:

Im Stadtteil Nahbollenbach wurde im Jahr 2016 ein Bikerpark eröffnet, der verschiedene Geländeformen aufweist und dessen Nutzung kostenlos ist.

Fußballplätze und Sporthallen:

In jedem Stadtteil gibt es mindestens einen Fußballplatz sowie 8 Sporthallen. Diese werden von den Sportvereinen der Stadt genutzt. In jedem Stadtteil bestehen Sportvereine die neben Fußball auch zahlreiche andere Sportarten anbieten. Als Dachverband der Sportvereine fungiert der Stadtverband Sporttreibender Vereine. Größter allgemeiner Sportverein der Stadt ist der Turnverein 1848 Oberstein e. V.

Jugendtreff am Markt:

2010 wurde im Kernstadtbereich von Idar der Jugendtreff am Markt, unter der Betreuung des Stadtjugendamtes eröffnet.

Naherholungsgebiet Kammerwoog:

2015 wurde begonnen, das Schwimmbadgelände im Kammerwoog wieder für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Hierzu hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, deren Ziel es ist das Gebiet dauerhaft als Naherholungsanlage auszubauen.

Reitzentrum Abtei:

Der Reitverein Idar-Oberstein unterhält ein Gelände auf dem Spring- Dressur- und Freizeitreiten möglich ist. Es umfasst eine Reithalle die 20×60m groß ist und zwei Außengelände. Sie können im Rahmen des Vereinssport aber auch privat genutzt werden.[24]

Skateranlage:

Im Jahr 2011 wurde auf dem Gelände der ehemaligen Weinsauschule eine Outdoor-Skateanlage eingerichtet. Sie steht unter der Betreuung des Stadtjugendamtes.

Sportstadion im Haag:

Der Fußballverein SC 07 Idar-Oberstein spielt in der Verbandsliga Südwest. Er unterhält das Stadion „Im Haag“ im Stadtteil Idar. Im Jahr 1998 wurde ein Spiel zwischen den U21-Nationalmannschaften von Deutschland und Russland vor 6.000 Zuschauern ausgetragen. 5.000 Zuschauer sahen dort, im gleichen Jahr das DFB-Pokal-Erstrundenspiel zwischen dem SC 07 Idar-Oberstein und Arminia Bielefeld.

Schwimmbäder:

In der Stadt gibt es ein Hallenbad, mit Kleinkinderbecken, Lehrschwimmbecken, Dampfbad, Außenterrasse und einem Sportbecken. Es ist an den Stadtbusverkehr angeschlossen und mit den Linien 301,302 und 304 erreichbar. In der Wärmeperiode des Jahres ist das Freibad „Stadenbad“ geöffnet. Es handelt sich dabei um ein künstlich angelegtes, naturnahes Freibad. Die Wasseraufbereitung erfolgt hier, anders als bei herkömmlichen Freibädern, durch biologisch-mechanische Prozesse ohne Einsatz von Chemikalien. In der Sendung Unsere schönsten Badeplätze im Südwesten des SWR wurde das Naturbad auf Platz Nr. 7 gewählt.

Tennisanlagen:

7 Sandplätze und 3 Hallenplätze inklusive Clubhaus, werden durch den TC 1895 Idar-Oberstein betrieben.[28] Weiterhin gibt es das Tenniszentrum im Jahnhaus, das über 3 Außentennis- und 5 Hallentennisplätze verfügt. Weiterhin 4 Squash- und 4 Badmintonplätze.

Hochschulstandort:

Idar-Oberstein ist seit 1986 Hochschulstandort. Die international renommierte Fachrichtung Edelstein und Schmuck des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Trier bietet als einzige Bildungsstätte in Europa ein künstlerisch-wissenschaftlich orientiertes Designstudium im Bereich Edelsteine und Schmuck. Zusammen mit den beiden Berufsbildenden Schulen liegt es im „Schulzentrum Vollmersbachtal“.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz unterhält in Idar-Oberstein das Institut für Edelsteinforschung. Die Abteilung Edelsteinforschung gehört zur Lehreinheit Mineralogie im Fachbereich Geowissenschaften.

Die Hochschule Trier bietet an ihrem Standort Idar-Oberstein die Fachrichtung Edelstein- und Schmuckdesign an.

Spezialinstitute:

Die Deutsche Gemmologische Gesellschaft e. V. wurde 1932 gegründet und entwickelte sich zu einer international renommierten Institution der technisch-wissenschaftlichen Gemmologie (Edelsteinkunde). Die erfolgreiche Teilnahme an den DGemG-Bildungsgängen Edelsteinkunde und Diamantenkunde führt zu einer urkundlichen Bestätigung der erbrachten Prüfungsleistungen, die zur Beantragung der Fachmitgliedschaft in der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft (F. G. G.) berechtigt.

Mehr als 30.000 Lehrgangsteilnehmer aus 75 Ländern der Erde besuchten bisher die für die Ansprüche des Wirtschaftsbereiches Edelsteine und Schmuck konzipierten DGemG-Bildungsgänge.

Forschungsinstitut für mineralische und metallische Werkstoffe /Edelmetalle/Edelsteine (FEE) GmbH hat seinen Sitz in Idar-Oberstein. Das FEE ist spezialisiert auf die Kristallzucht und Herstellung optischer Elemente für Laser.

Die Deutsche Diamantprüflabor GmbH bewertet seit 1970 die Qualität geschliffener Diamanten. Als erstem Labor seiner Art in Deutschland und weltweit als zweitem Labor wurde der DPL von der Deutschen Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH, Berlin, offiziell attestiert, dass sie die Qualitätsbestimmung nach Farbe, Größe, Schliff und Proportion von Diamanten kompetent nach international anerkannten Standards durchführen kann.

Natürliche Edelsteinvorkommen

In den Geschäften und bei den Händlern der Stadt Idar-Oberstein können Edelsteine aus der ganzen Welt erworben werden, doch Auslöser für den Edelsteinhandel waren die natürlichen Achat-Vorkommen der Region:

Achat
Jaspis
Bergkristall

Messestandort:

Im Jahr 2009 wurde das Messegelände Idar-Oberstein eröffnet. In drei modernen Hallen finden in regelmäßigen Abständen Messen, Konzerte und Tagungen statt. Marktstrategisch taucht die Messe unter dem Logo MIO auf. Sie verfügt über modernste Technik und Ausstattung und ist zudem barrierefrei. Es stehen Hallenflächen zwischen 200 und 5000 Quadratmeter zur Verfügung. Betreiber ist die Messegesellschaft Idar-Oberstein GmbH. Seit ihrer Eröffnung, bis Ende des Jahres 2014 hat die Messe schon 300.000 Besucher zählen können.

Bruce Willis – Sonderbotschafter der Stadt

Im Jahr 2007 ernannte die Stadt Idar-Oberstein den amerikanischen Schauspieler Bruce Willis zu ihrem Sonderbotschafter. Er wurde im Jahr 1955 in Idar-Oberstein als Sohn eines US-Soldaten und einer Deutschen geboren. Während der Deutschland-Premiere des Films „Stirb Langsam 4.0“ wurde ihm in Berlin eine 25 kg schwere, mit einem Widmungsschild versehene, Amethystdruse durch Vertreter der Stadt überreicht, die sein neues Amt symbolisiert.








Sonstiges:
Aktuelle Wertermittlung liegt vor und kann bei einer Besichtigung eingesehen werden.
Provision:
Bei An- und Verkauf von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten errechnet sich die Provision aus dem erzielten Gesamtkaufpreis und aus allem damit in Verbindung stehenden Nebenleistungen und beträgt vom Käufer 5% zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Sollte die Provisionssumme, bei geringwertigen Immobilien, nicht die Höhe von mindestens 3.750,-€ erreichen, gilt als Mindestprovision 3.750,-€ inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer als vereinbart.
Anmerkung:
Die von uns gemachten Angaben beruhen ausschließlich auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin.

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann von HAAS-Consulting keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden.

Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten.

AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin.

Durch die weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie Ihre Kenntnisnahme unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen und Ihr Einverständnis. Die Regelungen zur Widerrufsbelehrung haben Sie eingesehen.
 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen Finanzierungsexperten von namhaften Häusern wie der Sparkasse, Sparda Bank, DSL-Bank, Deutschen Bank und anderen Banken im ges. Gebiet von Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Auch bei der Beantragung von Fördermitteln sind wir Ihnen gerne behilflich.

Besichtigungstermin vereinbaren:

1. Um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren senden Sie uns bitte vorab Ihre Anfrage via E-Mail.
2. Wir senden Ihnen dann via E-Mail das Exposé der Immobilie sowie mehrere Besichtigungstermine zur Auswahl.
3. Suchen Sie sich einen Termin aus, senden die Info wieder via E-Mail an uns zurück.
4. wir bestätigen Ihnen dann den Besichtigungstermin mit Datum, Ort und Uhrzeit.
Ihr Ansprechpartner
 


HAAS-Consulting
Telefon: 06785 - 2 490 626

Zurück zur Übersicht